C.S.A.O.

Im Alter von 16 entdeckte Valérie Schlumberger den Senegal für sich. Bald darauf zog sie nach Gorée und arbeitete in Dakar, wo sie eine Schneiderei und Färberei eröffnete. Damals lernte sie zahlreiche Handwerker, Maler und Bildhauer kennen.
Nach mehreren Jahren in Afrika, kehrte Valérie Schlumberger nach Paris zurück und gründete 1995 C.S.A.O. (Compagnie du Sénégal et de l'Afrique de l'Ouest). Sie öffnete ihre erste Boutique in der Rue de Grenelle in einer alten Garage. Ihr Ziel war es die Arbeit westafrikanischer Handwerker zu verbreiten und gemeinsam mit Künstlern eine nachhaltigen und gerechte Marktwirtschaft aufzubauen.
Gleichzeitig engagierte sich C.S.A.O. beim Umbau und der Renovierung eines ehemaligen Kinos in Dakar, welches Schlafplätze für Strassenkinder bietet.
Im Jahr 1997 setzte sich C.S.A.O. im hippen Marais nieder. Seit dem September 2000 gehört nun auch das Spezialitäten Restaurant Petit Dakar zum C.S.A.O. Projekt dazu.

using allyou.net